Geschenke an Mitarbeiter

Zur Weihnachtszeit verteilen viele Unternehmen Geschenke an ihre Mitarbeiter. Das Lohnsteuerrecht sieht verschiedene Szenarien vor, um diese Geschenke steuergünstig zu gestalten.

Grundsätzlich besteht für jeden Mitarbeiter eine Sachbezugsgrenze bis zu 44 € monatlich. Bis zu dieser Grenze bleiben Sachzuwendungen steuer- und sozialversicherungsfrei. Geldgeschenke sind jedoch immer steuerpflichtig.

Gerne werden Gutscheine oder Prepaidkarten als Geschenke eingesetzt. Auch hierbei sollten bestimmte Voraussetzungen eingehalten werden. Das Guthaben der Prepaidkarte darf weder auszahlbar sein noch über eine Kreditkartenfunktion verfügen.

Pauschalbesteuerung

Sachzuwendungen sind auf den Arbeitslohn anzurechnen und werden somit für den Arbeitnehmer steuerpflichtig. Um dies zu umgehen, kann der Arbeitgeber die Pauschalbesteuerung wählen, d.h. die Zuwendung wird mit 30% besteuert und entlastet somit den Arbeitnehmer.