• Gesellschafterwechsel

    Die richtige Strategie finden

Gesellschafterwechsel – Neue Strukturen in der Gesellschaft schaffen

Im Falle einer Veränderung in der Gesellschafterstruktur wird eine Praxisbewertung notwendig, um eine klare Trennung des alten Praxisbetriebs zum neuen zu schaffen.

Prinzipiell gibt es zwei Möglichkeiten zur Änderung der Gesellschafterstruktur – der Austritt eines Gesellschafters oder die Aufnahme eines neuen Gesellschafters.

Im Falle des Austritts eines Gesellschafters geht es vor allem um die Frage des Praxiswerts. Der ausscheidende Gesellschafter wird den höchstmöglichen Verkaufspreis für seinen Anteil erzielen wollen.

Auf der anderen Seite ist auch zu klären, welche Auswirkung hat der Austritt auf die weitere Entwicklung der Praxis.

Soll ein neuer Gesellschafter aufgenommen werden, so hat dies häufig den Hintergrund, höhere Gewinne zu erzielen. Durch die Aufnahme eines neuen Gesellschafters ist es Ziel, mehr Privatpatienten zu behandeln und eine weitere kassenärztliche Zulassung einzugliedern. Auch hier gilt es Entwicklungspotentiale aufzudecken und Zulassungsordnungen einzuhalten.